Jahresabschlußschießen der Herren 2019 fand am letzten Freitag des letzten Jahres den 27. Dezember statt.

    Zuerst hat Helmut Kempken die Auszeichnungen der Nadeln und Urkunden für Breitensportleistungen
    der hier anwesenden Teilnehmer vorgenommen,
    Rest bekommen Ihre Auszeichnungen auf der kommenden Jahreshauptversammlung.
    Hier die Liste mit der Auszeichnungen (unter Sport/Breitensportnadel 2019): LISTE

    Dann ging es mit dem Preis-Glücksschießen los, unsere Königin Ute Molkentin war mit dabei,
    es hat ihr wohl riesen Spaß gemacht, bei den Herren mitzumischen.

    Für den reichlich gedeckten Tisch in Buffet-Form hat Wolf-Dieter Barsch sich sehr viel Mühe gegeben.


    Den 1. Platz beim Preis-Glücksschießen errung Wolf-Dieter Barsch,
    Preise hatten unsere Seniorensportleiter Jürgen und Gerd reichlig für alle Teilnehmer besorgt,
    keiner ging an diesem Abend mit leeren Händen nach Hause

    Der Pokal für den Sieger der Teilerschießen-Wertung (Vorrunde + Finaleschießen)
    ging an Horst Ristau..

    Pokale für Teilerschießen 2019 wurden so aufgeteilt:

    1. Platz - Jürgen Hülsermann
    2. Platz - Gerd Detlev Fengels
    3. Platz - Karl-Heinz Klute

    Weitere Bilder von diesem Abend siehe unter BILDER

    Der Bürger-Schützen-Verein 1451 Spellen e.V..
    trauert um seinen Schützenbruder Manfred Persing,
    der am 3.12.2019 im Alter von 68 Jahren
    nach einer schweren Erkrankung verstorben ist.

    Wir behalten Manfred als ein treues Mitglied
    und einen guten Freund in Erinnerung.

    Die Beisetzung findet am Freitag den 13.12. um 10.00 Uhr
    auf dem Waldfriedhof Wesel-Flüren (Altrheinstraße) statt.

    Zum letzten Geleit treffen sich die (uniformierten) Schützenschwestern und Schützenbrüder
    an diesem Freitag um 8.45 Uhr am Schützenhaus und bilden Fahrgemeinschaften,
    Abfahrt dann um 9.00 Uhr.

    Um ein gutes Bild abzugeben hofft der Vorstand auf eine rege Beteiligung.

    "Verehrte Vereinsvorstände,

    die Umsetzung der EU-Feuerwaffenrichtlinie in das nationale Waffenrecht geht in die Endphase.

    Gewaltige Einschnitte im zukünftigen Waffenrecht und besonders bei den Bestandsschützen erwarten uns.

    Nachdem der Bundestag im Frühjahr den Entwurf der EU-Feuerwaffenrichtlinie zu unserem Vorteil abgemildert hat,
    wurde jetzt im Bundesrat wieder anders entschieden. Sportschützen sollen zukünftig nachweisen,
    dass sie mit jeder in ihrem Besitz befindlichen erlaubnispflichtigen Waffe mindestens 18 Mal im Jahr aktiv schießen. 

    Jetzt können wir nur noch bei den Landes- und besonders bei den Bundespolitikern aktiv Druck ausüben.

    Auf der Website des RSB findet ihr einen Bericht zum Thema und im Anhang einen Brief, den ihr bitte an alle euch bekannten Politiker schicken solltet.

    Jeder Schütze/in und deren Familien und Freundeskreis sind Wähler bei bevorstehenden Wahlen. Dass müssen wir jetzt den Politikern klar machen.

    Die Zeit drängt!!! 

    Gruß Gustav Hensel"

    Auf der RSB Website findet ihr alle Informationen unter: Aktuelles

    Loading...
     

    Und hier noch der Musterbrief, als PDF zum runterladen bzw. kopieren für die Weiterverwendung

    Loading...
     

    Seniorentreffen 2019 wird verschoben:

    Das am 2. November 2019 geplante Seniorentreffen wird aufgrund einiger Baumaßnahmen in der Schützenhalle auf Februar 2020 verschoben.
    Der neue Termin wird noch bekanntgegeben und die entsprechenden Einladungen werden rechtzeitig verschickt.
    Bitte um Verständnis, Danke!

    Der Vorstand.